Willkommen bei technikqueens.at

FAQ

1. Allgemeines / Anmeldung

Warum soll ich eigentlich mitmachen?

Du willst in Zukunft mehr bewegen? Eine Karriere starten, die dich wirklich weiter bringt? Wir unterstützen dich dabei! Denn uns ist es wichtig, dir zu zeigen, wie faszinierend die Technikbranche sein kann – immerhin liegt der Frauenanteil technischer Fachkräfte in Österreich nur bei rund 15%. Dabei liegen gerade hier große Chancen für deine Zukunft – interessante und vielfältige Berufschancen warten also auf dich. Bei „Österreich sucht die Technikqueens“ lernst du außerdem tolle Leute kennen, knüpfst neue Kontakte und baust dein eigenes Netzwerk auf. Viele Gewinnchancen auf Preise wie 1 von 100 iPad mini oder Bildungsschecks sowie praxisnahe Workshops sind noch weitere Gründe, dabei zu sein.

nach oben

Was gibt es zu gewinnen?

Schon mit deiner Registrierung hast du dir die Chance auf eines von 100 iPad mini gesichert, denn 50 davon werden unter allen weiblichen Teilnehmenden verlost. Aber es gibt noch mehr:

> weitere 50 iPad mini für die 50 Spielerinnen mit den besten Portfolios

> 25 Bildungsschecks zu je 2.500 Euro für die Besten der Technikqueens im Finale

> 25 Plätze im Technikqueens Mentoringprogramm für die Besten der Technikqueens im Finale

> 5 Erlebnisreisen für die Top-5 Technikqueens

nach oben

Bis wann kann ich mich registrieren?

Melde dich bis spätestens 21. März 2016 an, denn am 22. geht es schon los. Lege jetzt dein Profil an, lade Freundinnen ein und sammle erste Bonuspunkte.

nach oben

Wer darf sich registrieren?

An der Online Challenge von „Österreich sucht die Technikqueens" dürfen alle teilnehmen. Alle weiblichen Teilnehmenden, die sich online registrieren, nehmen automatisch an der Verlosung von 50 iPad mini teil.

Die Expertinnenphase, das Finalwochenende und die mögliche Aufnahme in das Technikqueens Mentoringprogramm ist Mädchen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren vorbehalten. Weiterführende Infos dazu findest du auch in unseren Teilnahmebedingungen.

nach oben

2. Online Aufgaben

Wie funktioniert „Österreich sucht die Technikqueens“?

„Österreich sucht die Technikqueens“ teilt sich in vier Phasen – zwei davon sind online, das große Technikqueens-Finale findet live in Wien statt. Die vierte Phase ist das Technikqueens Mentoringprogramm für die 25 besten Teilnehmerinnen. Eine genaue Beschreibung aller Phasen findest du hier.

nach oben

Wann starten die Online Aufgaben?

Ab dem 22. März schalten wir die erste Mission für dich frei. Du hast nun von 17:00 bis 22:00 Uhr Zeit, die Aufgaben dieser Mission zu lösen. Dies wird etwa 30 Minuten in Anspruch nehmen. Von nun an erhältst du an sieben aufeinanderfolgenden Tagen jeweils eine Nachricht mit einer neuen Mission an deine angegebene E-Mail Adresse. Das Zeitfenster für die Bearbeitung der Übungen bleibt unverändert zwischen 17:00 und 22:00 Uhr.

nach oben

Was passiert, wenn ich einmal nicht teilnehmen kann?

Wenn du eine ganze Mission verpasst (oder eine der Übungen nicht richtig lösen kannst), ist das nicht weiter schlimm. Denn hier kommen die Credits zum Einsatz, die du während einer Mission sammeln kannst: Credits ermöglichen es dir, einen Teil einer Mission erneut zu öffnen, mehr noch: Du kannst bis zum 4. April mit dem Einsatz von Credits auch ganze Thementage nachträglich öffnen und bearbeiten. Es bleibt dir also ausreichend Zeit, jede Mission zu vollenden.

nach oben

Was sind Achievements?

Achievements sind spezielle Belohnungen, die du dir im Laufe der Vorbereitungsphase und der Online Aufgaben erspielen kannst. Dabei sagen wir dir nicht immer, wie ein Achievement zu erreichen ist. Hinweise findest du in den "Fragezeichen"-Symbolen bei den Beschreibungen der Aufgaben.

nach oben

Was mache ich mit Credits?

Credits kannst du einlösen, um Aufgaben nochmals zu bearbeiten oder ganze Missionen erneut zu öffnen, auch wenn das Zeitfenster dafür schon abgelaufen ist. Somit ist es auch nicht weiter schlimm, wenn du an einem Tag keine Zeit hast, die Online Aufgaben zu lösen. Aufgaben, bei denen du einen Credit erspielen kannst, sind mit einem Stern gekennzeichnet und es gibt sie in jeder Mission. Credits, die dir am Schluss der Online Aufgaben übrig bleiben, werden in Punkte umgewandelt.

nach oben

Was ist ein "Portfolio"?

Ein Portfolio ähnelt einem Blog und ist mit Texten, Bildern und Videos gestaltet. Für die Erstellung eines Portfolios musst du dich detailliert mit einem Thema auseinandersetzen. Deine Ergebnisse fasst du in einem Dokument zusammen. Ein Portfolio kann zum Beispiel so aussehen.

nach oben

3. Finale in Wien

Was passiert, wenn ich es unter die besten 50 Teilnehmerinnen schaffe?

Wenn du es bis ins Finale von „Österreich sucht die Technikqueens“ geschafft hast, wirst du mit einem Elternteil nach Wien eingeladen. Ihr werdet gemeinsam in einem Hotel untergebracht und dürft euch in 10 Gruppen zu je fünf Teilnehmerinnen im Detail mit den Themen der Aufgabenphase beschäftigen: Innovationen, erneuerbare Energien, Smart Cities und Smart Living sowie Kunststoff und Mobilität. Dabei werdet ihr von Technikerinnen und Präsentationstrainerinnen begleitet, die euch auch die besten Hinweise darauf geben, wie ihr euer Projekt aufziehen und später präsentieren könnt. Zum Abschluss präsentiert ihr eure Ergebnisse vor einer Jury. Die 5 besten Gruppen werden dann ins Technikqueens Mentoringprogramm aufgenommen. Die Gruppe, die die Jury am meisten überzeugen konnte, gewinnt zudem noch ein aufregendes Erlebniswochenende! Und natürlich gibt es auch noch ein spannendes Rahmenprogramm für den Freitag – freue dich auf eine Exkursion in die Raffinerie Schwechat und ein Gala-Dinner.

nach oben

Muss ich alleine nach Wien kommen?

Nein, natürlich nicht. Wir laden dich und einen Elternteil nach Wien ein.

nach oben

4. Technikqueens Mentoringprogramm

Was genau ist das Mentoringprogramm?

Mit dem Technikqueens Mentoringprogramm begleiten wir 25 Teilnehmerinnen unserer Initiative auch langfristig auf ihrem Weg in die Technik. Ermittelt werden diese 25 Technikqueens anhand ihrer Leistungen in der Onlinephase, der Expertinnenphase und insbesondere beim Finalwochenende.

nach oben

Was erwartet mich im Rahmen des Mentoringprogramms?

Im Anschluss an unser Finalwochenende, das Ende Juni 2016 in Wien stattfinden wird, setzen wir uns mit den 25 Gewinnerinnen unserer Initiative in Verbindung. Nach einer Kick-Off-Veranstaltung im Herbst 2016, bei der die Technikqueens auch ihre Mentorinnen kennenlernen, erwartet euch in den kommenden Wochen und Monaten ein spannendes Programm: Ihr erhaltet Einblicke in den Arbeitsalltag eurer Mentorinnen und trefft euch in Kleingruppen. Außerdem geben wir euch Tipps und Tricks für die Zukunft mit auf den Weg – etwa beim Business Etiquette Training oder aber auch beim Assessment Center Training. Eine gemeinsame Abschlussveranstaltung rundet das Programm ab.

nach oben

5. Bildungsschecks

Was ist ein Bildungsscheck?

Unsere 25 Technikqueens, die in das Mentoringprogramm aufgenommen werden, erhalten Bildungsschecks in Höhe von je 2.500 Euro. Mit diesen Bildungsschecks unterstützen wir die Technikqueens bei ihrem Weg in die Technik – sei es durch spezifische technische Ausstattung, Weiterbildungskurse oder aber auch Auslandsaufenthalte. Wir verwalten die Bildungsschecks für die Technikqueens, bis sie volljährig sind.

nach oben

Kann ich mir für meinen Bildungsscheck auch einen Laptop oder Computer kaufen?

Nein, der Bildungsscheck gilt nur für spezifisches technisches Equipment, das für eine technische Aus- und Weiterbildung dient. Du kannst ihn gerne für Geräte wie beispielsweise ein Teleskop oder Mikroskop verwenden. Auch für technische Bausätze, technische Software oder Fachliteratur aus der Welt der Technik stellen wir den Bildungsscheck gerne zur Verfügung.

nach oben

Vorbereitungsphase

In der Vorbereitungsphase kannst du Freundinnen einladen, dein Profil anlegen und nach und nach werden Übungsaufgaben freigegeben, die du dann durchspielen kannst. Du bekommst dabei einen Eindruck, wie die Aufgaben in der nächsten Phase aussehen werden. Wenn du fleißig bist, kannst du auch hier schon Achievements und somit Punkte sammlen! Achievements sind Belohnungen für besondere Leistungen, wie das Einladen von mindestens fünf Freundinnen, das Erledigen einer Übungsaufgabe usw.

Aufgabenphase

Am 22. März startet die Aufgabenphase. Täglich wird eine von sieben Missionen für dich freigeschaltet. Du hast dann von 17 Uhr bis 22 Uhr Zeit, die Aufgaben einer Mission zu lösen. Achtung: Je früher du die Aufgaben innerhalb des Zeitfensters löst, desto mehr Punkte kannst du erreichen.

Innerhalb jeder Mission gibt es verschiedene Arten von Aufgaben – manche davon musst du lösen, um weiterzukommen, andere sind optional und mit einem Stern versehen. Für optionale Aufgaben erhältst du Credits anstatt Punkte.

Was sind Credits? Wenn du eine Übung nicht richtig lösen konntest oder eine ganze Mission verpasst hast, dann ist das nicht weiter schlimm: Credits ermöglichen dir, einen Teil einer Mission erneut zu öffnen. Und noch mehr: Du kannst bis zum 4. April mit dem Einsatz von Credits auch ganze Missionen nachträglich öffnen und bearbeiten. Die ersten Credits schenken wir dir - als kleines Dankeschön für deine Teilnahme. Wenn dir am Ende der sieben Missionen Credits übrig bleiben, werden sie in wertvolle Punkte umgewandelt.

Solltest du zu jenen Mädchen gehören, die am Ende der Aufgabenphase zu den Top 300 zählen, dann geht es für dich weiter in die Expertinnenphase und die Krone ist nicht mehr weit!

Expertinnenphase

Nachdem du alle Missionen erfolgreich abgeschlossen hast, wartet die nächste Herausforderung auf dich: In der Expertinnenphase stellst du ein Portfolio zu einem vorgegebenen Themenbereich zusammen. Du wirst dich mit einem technischen Thema intensiv auseinandersetzen und deine Erkenntnisse in Wort und Bild in einem Dokument zusammenfasst. Der Text für dein Portfolio soll auch Fotos, Diagrammen, Videos oder Zeichnungen enthalten. Für die Erstellung des Portfolios hast du zwei Wochen Zeit. Danach wird es nach festgelegten Kriterien von Expertinnen und Experten der Karl-Franzens-Universität in Graz bewertet. Wenn dein Portfolio zu den Top 50 zählt, hast du den Einzug ins Finalwochenende in Wien geschafft und dir außerdem noch dein eigenes iPad mini gesichert.
 

Finale

Die Top 50 aus der Expertinnenphase werden gemeinsam mit einem Elternteil zum Finalwochenende nach Wien eingeladen. Gemeinsam mit allen Finalistinnen arbeitest du in Kleingruppen zu je fünf Teilnehmerinnen an Fragen und Projekten aus der Welt der Technik, angelehnt an die Themen aus euren Portfolios und der Aufgabenphase. Unterstützung gibt es dabei von professionellen Trainerinnen und Trainern sowie Technikerinnen und Technikern der OMV. Sie geben euch Hinweise darauf, wie ihr euer Gruppenprojekt am besten aufbauen und der Jury vorstellen könnt. Diese Präsentation der Ergebnisse bildet den Abschluss des Finalwochenendes. Die besten 25 Technikqueens erhalten einen Bildungsscheck und werden in das Techniqueens Menotringprogramm aufgenommen. Außerdem können sich die Finalistinnen auf ein tolles Rahmenprogramm freuen! Sich anzustrengen lohnt sich auf jeden Fall, denn auf die Top 5 Technikqueens wartet darüber hinaus noch ein aufregendes Erlebniswochenende.